Neuerscheinung „Digitale Gesundheitskompetenz“

von | Aug 17, 2021 | Digitale Gesundheitskompetenz

Beschreibung auf der medhochzwei-Verlagsseite:
Brauchen wir den digitalen Führerschein für die Medizin?
Wie kommen digitale Produkte und Anwender zusammen?
Was braucht es, damit Bürger Digital Health kompetent nutzen werden?

Der Begriff Gesundheitskompetenz geht aus dem englischen „Health Literacy” hervor und wurde vor allem im angloamerikanischen Raum geprägt. In einem zunehmend digitalen Gesundheitswesen wird in diesem Buch von digitaler Gesundheitskompetenz gesprochen. Digitale Gesundheitskompetenz, damit ist nicht nur gemeint, die richtigen Informationen im Internet finden und bewerten zu können. Vielmehr geht es darum, den Weg zum digitalen mündigen Bürger im Kontext Medizin zu beschreiben. Auch wenn es hierzu noch keine einheitlichen Definitionen und abschließenden Meinungen gibt, versucht das vorliegende Buch, eine Einordnung vorzunehmen.

Klick aufs Buch führt zur Amazon-Seite
Ausgewiesene Experten geben einen umfassenden und multidisziplinären Überblick über die digitale Gesundheitskompetenz und liefern Ansätze, wie sie gelingen kann. Die Milliardeninvestitionen und ein Start-up-Hype rund um die digitale Gesundheit werden nur zu Erfolg führen, wenn die Patienten fit für ein digitales Gesundheitswesen gemacht werden. Es heißt an vielen Stellen „power to the digital patient”, aber es fehlt die Operationalisierung, wie dies mit Blick auf die Kenntnisse der Patienten funktionieren kann. Damit die digitale Transformation im Gesundheitswesen gelingen kann, bedarf es als Prämisse einer digitalen Gesundheitskompetenz beim Bürger, Versicherten und Patienten. Denn dieser ist es, der in Zukunft am meisten von digitalen Gesundheitsanwendungen profitieren wird.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.